Resilient und stabil bleiben

Wochenendseminar „Durchatmen, Selbstfürsorge und Selbstführung“ (Mai 2021)

Wir laden Menschen aus den von der Pandemie besonders betroffenen Branchen und Berufen ein, sich in der Stille der Abtei Frauenwörth etwas Zeit für Atemholen und Besinnung zu nehmen. In der Folge kann in der Gruppe weiter an den aufgetauchten Fragen und Themen gearbeitet werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf dem Erkennen und der Aktivierung von Ressourcen, die uns Stabilität verleihen.

Gerade Menschen aus sog. systemrelevanten Berufen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich sind auf eine gesunde Selbst-Beziehung angewiesen, damit ihr Einsatz für andere Menschen sie nicht überfordert.

In diesem Wochenendseminar beschäftigen Sie sich in achtsamer Atmosphäre abseits des operativen Geschäfts mit ihren Ressourcen und gewinnen Möglichkeiten, persönliche Entwicklungsschritte, die jetzt dran sind, anzugehen.

Inhalte
• Umgang mit Unsicherheit, Veränderung und existenziellen Lebenslagen
• Unterstützung für den beruflichen und persönlichen Weg
• Distanzierungsfähigkeit und Entwicklung einer gesunden Selbst-Beziehung
• Selbstführung und Zustandsmanagement
• Bewusstseinsentwicklung als Basiszukunftskompetenz

Rahmenbedingungen

Ort: Abtei Frauenwörth (Fraueninsel Chiemsee)

Termin: 7. / 8. Mai, Freitag 16 Uhr bis Samstag 17 Uhr

Seminarbeitrag: 200 € / Person plus ca. 120 € ÜN, VP, Seminarpauschale (inkl. Mwst)

Teilnehmer/innen: min. 6, max. 10

Kontakt und Anmeldung: info@bertram-nejedly.de

in Zusammenarbeit mit Bettina Schuler

Dipl. Sozialpädagogin (FH), Lehrtrainerin (DVNLP), Veränderungscoach und Mitarbeiterin in einer psychosozialen Beratungsstelle in München. Mit großem Vergnügen begleitet sie als Trainerin und Coach Menschen auf ihrem Weg zu einer gelassenen und dynamischen Selbstführung.

Unsere gemeinsamen methodischen Grundlagen

Persönlichkeits- und Organisationsaufstellungen, Achtsamkeitsbasierte Kommunikation (Dialog), Präsenzübungen, Verwendung von Naturmetaphern und -elementen, Selbstschöpferische Handlungskonzepte

Resilient und stabil bleiben

Laufende achtsamkeitsbasierte Gruppensupervision (ca. alle 1,5 Monate, Start 2021)

Die gegenwärtigen Veränderungen und Krisen, die in der Philosophie im neuen Begriff der Kollapsologie bereits ihre Heimat gefunden haben, fordern uns ständig heraus, Altes loszulassen und Neues zuzulassen. Ob wir uns dadurch dauergestresst fühlen oder sogar im schlimmsten Moment noch gelassen bleiben können, hängt neben unserer Arbeitsumgebung und unseren persönlichen Beziehungen von unseren Bewältigungsstrategien für Stress ab. Ein gutes Zustandsmanagement macht uns dabei resilient und stabil – die Herausforderungen, mit denen die meisten von uns konfrontiert sind, können mit mehr Leichtigkeit bewältigt werden.

Wir sind überzeugt, dass sich gerade in Krisenzeiten unsere Fähigkeiten und Potenziale zeigen, die uns in der Unsicherheit tragen. Gut wenn wir sie erkennen! Wenn niemand mehr sagen kann, was der richtige Weg ist, sind wir verstärkt auf Austausch und Orientierung angewiesen, idealerweise im direkten, vertrauensvollen Kontakt mit anderen Menschen.

Deshalb laden wir Menschen aus den von der Pandemie besonders betroffenen Branchen und Berufen ein, sich im kollegialen Kreis etwas Zeit für Atemholen und Reflektion zu nehmen.

Die Supervision hat das Ziel, Menschen aus verschiedenen Arbeitsbereichen zusammenzubringen, ihre Erfahrungen teilen zu lassen und an den Problemen und Herausforderungen anderer Personen zu lernen und beruflich zu wachsen. Die gemeinsame Reflektion verbindet, eröffnet Handlungsperspektiven und löst Probleme.

Zielgruppen

Fachpersonen und Führungskräfte im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich

Rahmenbedingungen

Ort: München, Nähe Theresienwiese

Starttermin: noch festzulegen, da Präsenzveranstaltung (Starttermin Freitag, 16.00 bis 18.00 Uhr, alle weiteren Termine nach Vereinbarung (Abstand ca. 6 Wochen)

Kosten: 200 € für 4 Termine (50 € /Person und Nachmittag)

Teilnehmer/innen: min. 6, max. 10
Starttermin zum Schnuppern, über Ihre weitere verbindliche Teilnahme entscheiden Sie danach.

Kontakt und Anmeldung: info@bertram-nejedly.de, wir erstellen eine Interessentenliste und starten sobald die Coronabestimmungen es zulassen.

in Zusammenarbeit mit Bettina Schuler

Dipl. Sozialpädagogin (FH), Lehrtrainerin (DVNLP), Veränderungscoach und Mitarbeiterin in einer psychosozialen Beratungsstelle in München. Mit großem Vergnügen begleitet sie als Trainerin und Coach Menschen auf ihrem Weg zu einer gelassenen und dynamischen Selbstführung.